Titelbild

Wandertipp: Breitachklamm bei Oberstdorf im Allgäu

Wir möchten euch eine abwechslungsreiche Rundwanderung von Oberstdorf durch die Breitachklamm vorstellen. Insbesondere in der Corona-Krise kann es sinnvol sein, seinen Urlaub in Deutschland zu verbringen. Die Breitachklamm ist die tiefste Schlucht in Deutschland und sogar die tiefste Felsenschlucht in Mitteleuropa.
Sie ist eine der beliebtesten Ziele im Allgäu und erstreckt sich von Oberstdorf Tiefenbach bis ins benachbarte Kleinwalsertal. Die Schlucht ist jeder Zeit einen Ausflug wert, vor allem auch bei Regen. Dann fließt umso mehr Wasser durch die Klamm und desto imposanter wirkt die Schlucht.

Charakter der Breitachklamm

Imposante, einzigartige Felswände machen diese Schlucht zu einem einmaligen Naturerlebnis. Der Pfad durch die Schlucht führt bergauf und bergab, dicht vorbei am rauschenden, tobenden Wasser der Breitach. Hier kann man die Kraft des Wassers hautnah erleben und auch spüren. Die Schlucht ist ca. 2 km lang und kann gemütlich in 1h durchlaufen werden.

Pfad in die Breitachklamm
Pfad in die Breitachklamm
Imposante Felswände führen durch die Breitachklamm
Imposante Felswände führen durch die Breitachklamm


Eingang und Eintritt

Die Schlucht kann normalerweise von beiden Seiten durchgangen werden, jedoch ist die Klamm auf Grund der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Folgen, aktuell nur in eine Richtung begehbar.

Wer mit dem Auto anreist, findet direkt vor dem Eingangsbereich einen großen Parkplatz. Da wir zu Fuß unterwegs waren, spielte das für uns keine Rolle. Es fahren auch öffentliche Busse zur Breitachklamm.

Der Eintritt kostet pro Erwachsenen (ab 16 Jahre) 5,00 € und pro Kind (5 – 15 Jahre) 2,00 €. Mit der Allgäu-Walser-Card (Oberstdorfer Gästekarte) zahlt der Tourist 0,50 Cent weniger. Diese Karte bekommt jeder Übernachtungsgast in Oberstdorf bei der Anreise. Als Inhaber dieser Oberstdorfer Gästekarte können eine Vielzahl an kostenlosen und ermäßigten Leistungen in Anspruch genommen werden. Dazu zählen u.a. öffentliche Busse, Parkplätze und eben auch der Eintritt in die Breitachklamm.

Die Pfade durch die Schlucht sind sehr gut begehbar sowie gesichert und somit auch für Familien geeignet. Vor dem Durchlaufen der Klamm gibt es am Eingang auch die Möglichkeit noch einmal auf Toilette zu gehen. Zwischendrin gibt es keine weitere Möglichkeit dazu.

Sehr gut begehbare Pfade in der Klamm
Sehr gut begehbare Pfade in der Klamm
Pfad entlang steiler Felswände
Pfad entlang steiler Felswände

Wandertipp: Von Oberstdorf durch die Breitachklamm und zurück

Wir starteten für unsere Wandertour zur Breitachklamm in Oberstdorf. Unser Weg führte uns zunächst nach Reute und anschließend in Richtung Weidach, wo man die Breitach über eine große Eisenbrücke überquert. Ab jetzt verlief unsere Route immer entlang des Flusses Breitach. Nach ca. 6,5 km kamen wir am Eingang zur Breitachklamm an. Dieser Wanderweg ist sehr gut ausgeschildert und absolut nicht schwierig zu begehen.

Blick auf Oberstdorf
Blick auf Oberstdorf
Eisenbrücke über die Breitach
Eisenbrücke über die Breitach

Unsere Einkehr – Alpe Hinter der Enge

Am Ende der Klamm nutzten wir den oberen Eingang zur Klamm als Ausgang in Richtung Engenkopf. Entlang des Sesselwegs gelangten wir nach weiteren 4 km zu der tollen Einkehr „Alpe Hinter der Enge“ mit einer traumhaften Aussicht auf die umliegenden Alpen. Leider regnete es zu diesem Zeitpunkt, aber das hinderte uns nicht daran trotzdem draußen unter einem Schirm zu sitzen und die Aussicht zu genießen. Wir gönnten uns eine kleine Brotzeit und genossen die Ruhe.

Nach dieser kleinen Pause entschieden wir uns zurück nach Oberstdorf zu laufen. Unser Weg führte uns in Richtung Alpe Dornach. Das ist auch eine toll gelegene Einkehr, welche auch Unterkünfte anbietet. Von der Alpe brachte uns die Route dann wieder herunter auf unseren Hinweg und verlief ab jetzt wieder genauso, wie schon am Morgen.

Unsere Route

Nach insgesamt 19 km kamen wir glücklich an unserer Unterkunft wieder an. Für uns war nach dieser Wanderung klar, dass wir die Breitachklamm auch bei schönem Wetter noch einmal sehen wollen. Dann soll das Wasser auch wunderbar türkis leuchten.

Ihr könnt unsere gesamte Route in Komoot finden: Breitachklamm Runde von Oberstdorf

Unsere Route von Oberstdorf in die Breitachklamm

Schaut euch auch unseren Aufstieg zum Nebelhorn an: Wandertipp: Aufstieg zum Nebelhorn (2.224m) und Gratwanderung zum Gaisalphorn (1.953m)


Ein Gedanke zu “Wandertipp: Breitachklamm bei Oberstdorf im Allgäu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.